Kostenlose Servicehotline:    Nürnberg:    +49 (0) 800 7 177 176   |Windsbach:     +49 (0) 800 7 177 177
Beitragsbild Neu Grancanaria

Gran Canaria

Beitragsserien: Europa
GRAN CANARIA 2014 - RIU PALACE HOTELS OASIS UND MASPALOMAS
ERSTER TAG - RIU CLUB GRAN CANARIA, TUI HOTEL PUERTO DE MOGAN

Vom Standorthotel RIU Palace Hotels Oasis ging es nach einer kurzen Kennenlernrunde mit dem Bus auch schon los zum Hotel RIU Palace Maspalomas 4,5*.

Das RIU Palace Maspalomas fällt vor allem durch sein äußeres Erscheinen auf, da es eine strahlend weiße Fassade hat. Das Besondere an diesem Hotel ist, dass es direkt an den berühmten Dünen von Maspalomas liegt. Die Zimmer sind sehr modern mit ebenerdigen Duschen. Es werden außerdem verschiedene Sportplätze, Fitnessgeräte und Massagen angeboten. Auch für Kinder ist mit einem tollen Kinderpool und einem Jugendraum bestens gesorgt.

Nach einem leckeren Essen kehrten wir wieder zu unserem Standorthotel RIU Palace Oasis zurück. Dort blieb uns noch ein wenig Zeit um unser Hotel ein wenig zu erkunden. Das RIU Palace Oasis überzeugt vor allem durch seine Strandnähe und seine weitläufige Grünanlage mit zahlreichen Freizeitangeboten wie Volleyball- oder Fußballplätzen. Die Einrichtung ist im Stil der 70er Jahre gehalten. Das Personal war immer sehr höflich und zuvorkommend.

Um 19:00 Uhr liefen wir entlang der Strandpromenade in Richtung des RIU Club Gran Canaria 4*. Dort angekommen, wurden wir herzlich vom Hoteldirektor empfangen. Wir bekamen eine Führung durch das ganze Hotel und durften uns alle Restaurants, den Fitness- und Wellnessbereich und natürlich auch die hellen und geräumigen Zimmer ansehen.

Das RIU Club Gran Canaria liegt sehr ruhig und dennoch kann man von dort aus sehr viel unternehmen. Ein Pluspunkt ist, dass die komplette Anlage, sowie auch Zimmer und das gesamte Hotel neu renoviert wurden. Am meisten hat uns aber der Infinity-Pool mit Atlantikblick begeistert. Abends wurden wir dann eingeladen, das neue Außenrestaurant in der Nähe des Infinity-Pools selbst auf Herz und Nieren zu testen. Nach einem gemütlichen Abend machten wir uns wieder auf dem Weg zurück ins RIU Palace Oasis.

ZWEITER TAG - TUI NATURE HOTEL PUERTO DE MOGAN 3,5*, GLORIA PALACE ROYAL 4,5*, RIU DON MIGUEL 3*, RADISSON BLU GRAN CANARIA 5*

Tag zwei startete mit unserem Treffen in der Lobby und der Busfahrt nach Puerto de Mogan. Dort besichtigten wir den charmanten Ort, der auch gerne mal Klein Venedig genannt wird und anschließend wurden wir durch das TUI Nature Hotel Puerto de Mogan 3,5* und seinen Appartements geführt. Das Hotel ist eine schöne, familiäre Anlage direkt am Hafen von Puerto de Mogan. Es wird sehr viel Wert auf die Verwendung von regionalen Produkten bei den Speisen gelegt.

Bei einem Kaffee genossen wir noch den schönen Blick auf den Hafen, bevor die Fahrt weiter zum Hotel Gloria Palace Royal 4,5* ging, welches wir auch besichtigen durften.

Schon der erste Blick in die Empfangshalle hat mich vollkommen begeistert. Eine riesige Glasfront ermöglicht den weiten Blick auf den Atlantik!

Die Zimmer des Gloria Palace Royal sind neu, hell und freundlich eingerichtet. Auch für Kinder wird internationale Animation angeboten. Dennoch ist dieses Hotel eher für Ruhesuchende und Paare geeignet. Nach einem leckeren Mittagessen in Form von Tapas fuhren wir gut gestärkt zurück nach Maspalomas und hatten dort noch Zeit die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden.

DRITTER TAG - RIU DON MIGUEL 3*, RADISSON BLU RESORT GRAN CANARIA 5*

Am Mittwoch hatten wir um 10:00 Uhr einen Termin zur Besichtigung im RIU Don Miguel 3*. Dieses RIU-Hotel liegt sehr zentral, mitten in Playa del Ingles. Es wurde 2014 neu renoviert und ist erst ab 18 Jahren buchbar. Es ist ein perfekter Ausgangspunkt für Gäste und junge Leute, die auch gerne einmal abends ein bisschen ausgehen möchten.

Danach machten wir uns noch ein Bild vom Radisson Blu Resort Gran Canaria 5* in Arguineguin. Das Besondere an diesem Hotel ist die Bauweise. Es ist in einen Hang eingebaut, wo die Empfangshalle sich im obersten Stock befindet und eine Terrasse einen atemberaubenden Blick auf die Bucht bietet. Um zu den Zimmern zu gelangen, muss man mit dem Aufzug nach unten fahren, wo wir uns dann auch ein Doppelzimmer und eine Suite ansehen durften. Die Standartzimmer sind sehr geräumig, hell und modern gehalten und haben alle Meerblick. Es bietet nur ein geringes Angebot an Animation an, weshalb das Hotel auch eher für Erwachsene, die entspannen möchten, geeignet ist. Nach einem kleinen Mittagssnack ging es auch schon wieder zurück zu unserem Basishotel, wo wir gemeinsam die Eindrücke der letzten Tage noch einmal besprachen. Danach fand das gemeinsame Abendessen im A-la-carte-Restaurant und das Kofferpacken für den nächsten Tag statt.

VIERTER TAG - INSELRUNDFAHRT, TEJEDA, SEASIDE SANDY BEACH, GRAND HOTEL RESIDENCIA

Um 09:00 Uhr des vierten Tages verließen wir unsere Zimmer des RIU Palace Oasis, um anschließend eine Inselrundfahrt mit dem Bus zu unternehmen, wo wir Gran Canaria von einer ganz anderen Seite kennenlernen durften. Wir fuhren ins Inselinnere und genossen einen herrlichen Blick vom Dorf Tejeda aus auf Gran Canarias Landschaft. Hier hatten wir kurz Zeit, um ein paar Schnappschüsse zu machen und einen Blick auf die Nachbarinsel Teneriffa mit dem Vulkan Teide zu werfen. Die Mittagspause legten wir in einer Gastwirtschaft ein. Unterwegs besichtigten wir noch eine Höhle, in der früher die Canarios gelebt haben, bevor es dann weiter nach Teror ging. Dort angekommen hatten wir etwas Zeit, um uns die bunt bemalten Häuser mit Ihren kunstvollen Balkonen und den Marktplatz anzusehen.

Am späten Nachmittag erreichten wir dann wieder unser Ausgangsziel Maspalomas, wo der Check-In für unser neues Hotel, dem Seaside Sandy Beach 5*, bevorstand. Kurze Zeit später besuchten wir das Seaside Grand Hotel Residencia 5,5*.

Wenn man durch die Türen die Anlage betritt, ist vom großen Trubel außerhalb nichts mehr wahrzunehmen. Das Residencia ist das nobelste Hotel auf der ganzen Insel. Selbst Berühmtheiten wie Bruce Springsteen übernachten hier. Es ist alles sehr ruhig und diskret, um die Gäste nicht zu stören. Uns wurden ein Standardzimmer und eine Suite gezeigt. Jedes Zimmer hat eine kleine Kaffeeecke und ist räumlich sehr großzügig. Die Terrassenfenster der Zimmer im untersten Stockwerk sind extra verspiegelt, um die Privatsphäre der Gäste zu schützen. Die komplette Einrichtung ist sehr hochwertig ausgestattet.

Kinder sind in diesem Hotel eher nicht gern gesehene Gäste, da alles auf Ruhe und Entspannung ausgelegt ist. Ältere Gäste, Paare und vor allem Hochzeitsreisende fühlen sich hier sehr gut aufgehoben. Das Hotel, das nur Halbpension anbietet, verfügt über ein tolles Spa- und Wellnessangebot. Und auch Fitnessbegeisterte kommen hier voll und ganz auf Ihre Kosten. Nach dem Rundgang durch Restaurant und Garten war die Führung auch schon wieder zu Ende.

Nach dem gemeinsamen Abendessen im Palm Beach fuhren wir für 6 Euro mit dem Taxi nach Playa del Ingles und erkundeten dort die Gegend auf eigene Faust.

FÜNFTER TAG - LAS PALMAS & TAPAS, PLAYA DEL INGLES RIU PALMERAS, PALMITOS 4*

An Tag fünf unserer Inforeise hatten wir Zeit zur freien Verfügung. Manche gingen Einkaufen und andere genossen die Sonne am Strand oder am Pool.

Pünktlich um 15:00 Uhr machten wir uns dann auf nach Las Palmas. Wir sahen uns dort das alte Rathaus sowie das Theater an und Thorsten teilte uns dazu Informationen mit. Wir liefen außerdem die Strandpromenade entlang, die auch die Copacabana von Las Palmas genannt wird, weil sie mit der runden Form an den Strand in Rio de Janeiro erinnert. Danach blieb uns ein wenig Zeit, um uns einen eigenen Eindruck von der Stadt zu machen und mit einem Eis ein bisschen durch die Läden zu bummeln.

Abends gingen wir dann in eine kleine Tapas-Bar, namens Trastienda De Los Sobrinos am Rande der Altstadt zum Essen. Diese Bar kann ich wirklich jedem, der Las Palmas einen Besuch abstattet, empfehlen. Sie ist bei den Einheimischen sehr beliebt und lädt durch das tolle Ambiente und das hervorragende Essen zum Verweilen ein. Gegen 22:30 Uhr erreichten wir dann wieder unser Hotel.

SECHSTER TAG - SANDY BEACH SEASIDE HOTEL 4*

Der letzte Tag begann um 12:30 Uhr mit der Fahrt nach Playa del Ingles zur Hotelanlage RIU Palmeras mit der Bungalowanlage des RIU Palmitos 4*, welche sich in der Anlage des Palmeras befindet. Diese liegt nur wenige Minuten vom Meer entfernt. Die Anlage ist für jedermann geeignet. Ich empfehle vor allem die zweistöckigen Bungalows mit Terrasse des RIU Palmitos. Die Wohnungen bieten durch die zwei Etagen genügend Platz und sind in der weitläufigen Gartenanlage verteilt. Alle Zimmer haben einen Balkon und werden mit Halbpension angeboten, welche wir auch gleich testen konnten.

Um 19:00 Uhr besichtigten wir dann noch das Letzte der drei Seasidehotels auf Gran Canaria, das Sandy Beach 4*, das nur 200 Meter vom Strand entfernt ist. Alle 256 Zimmer sind neu renoviert und haben eine Tee- und Kaffeeecke inklusive. Ab dem 2. Stock verfügen die Zimmer über Meer-, Garten-, oder Poolblick. In den Schulferien wird Kinderanimation angeboten sowie ganzjährige Abendanimation.

Es wird eine FKK-Dachterrasse zum Mieten angeboten sowie auch eine große Auswahl an Fitness- oder Wellnessprogrammen. Das All-Inclusive-Hotel wird jungen Leuten und Paaren empfohlen, da es zentral liegt. Die Seaside-Hotels sind vor allem für Ihre ausgezeichnete Küche bekannt. Das Essen ist hervorragend und die Auswahl riesig. Vor allem alle Backwaren und das Dessertbuffet werden von einem deutschen Bäcker und Konditor angefertigt und an alle drei Hotels ausgeliefert und schmecken köstlich.

SIEBTER TAG - HEIMREISE

Am Sonntag stand dann auch schon der Abflug bevor. Um 05:30 Uhr wurden wir am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht und pünktlich um 08:30 Uhr starteten wir in Richtung Heimat.

Meine besondere Empfehlung ist eindeutig das RIU Club Gran Canaria mit dem gigantischen Ausblick auf den Atlantik. Die neu renovierte Anlage mit dem tollen Kinderpool, die Zimmer und die öffentlichen Bereiche haben mich durch die moderne und offene Gestaltung sehr angesprochen.

Ich hoffe, ich habe nun Ihr Interesse für Gran Canaria geweckt und würde mich freuen, wenn ich ihnen gerne mehr von meinen Erfahrungen erzählen darf.

Falls Sie noch Fragen zu Gran Canaria habe, können Sie sich gerne an mich wenden.

Von Nicole Gottert, 2014