skip to Main Content
Kostenlose Servicehotline:    Nürnberg:    +49 (0) 800 7 177 176   |Windsbach:     +49 (0) 800 7 177 177
Beitragsbild Neu Neuseeland

Neuseeland und Tonga

Beitragsserien: Neuseeland
  • 1.Neuseeland und Tonga
NEUSEELAND UND TONGA - KIAORA, WILLKOMMEN IN NEUSEELAND
ERSTER TAG - AUCKLAND

Am 31.05.2015 habe ich mich auf den Weg nach Neuseeland und anschließend nach Tonga in die Südsee gemacht. Die Meier’s Weltreisen Travel Expert Tour stand diesmal unter dem Motto „Go Ozeanien“.

Gestartet ist unsere Gruppe um 22 Uhr ab Frankfurt. Die Route ging mit Singapore Airlines über Singapur und anschließend weiter nach Auckland. Für den Flug sollte man keine Flugangst mitbringen, denn das ganze dauert insgesamt 24 Stunden. Für größere Menschen kann ich nur die Sitze am Notausgang empfehlen. Die kann man im Voraus reservieren, das ganze kostet 80,- € pro Strecke, das lohnt sich aber auf jeden Fall. Der Sitzabstand in der Economy Class ist für die lange Dauer des Fluges meiner Meinung nach sehr gering. Dafür sind allerdings Service und Verpflegung bei Singapore Airlines absolut spitze!

Durch die Zeitverschiebung kamen wir schließlich am 02.06.2015 vormittags um 10:50 Uhr in Auckland, der größten Stadt Neuseelands, an.

Nachdem wir die Einreiseformalitäten erledigt hatten, konnten wir in unserem ersten Übernachtungshotel, dem Novotel Airport Auckland Airport, einchecken. Das Gute an dem Hotel ist, dass es direkt gegenüber der Ankunftshalle des Flughafens liegt. Perfekt, um hier die erste Nacht nach einem langen Flug zu verbringen oder die letzte Nacht vor einem Flug.

Nachdem wir uns kurz frisch gemacht hatten, ging es auch gleich weiter. Die Partner der Agentur Time Unlimited, mit denen Meier’s Weltreisen die Ausflüge vor Ort durchführt, standen bereit, um uns zu einer Stadtrundfahrt abzuholen. Wir fuhren zuerst über die Hafenbrücke, dem Wahrzeichen der Stadt, die die Vororte mit dem Zentrum verbindet. Anschließend sind wir auf einem Aussichtspunkt gelandet, von dem wir einen atemberaubenden Blick auf die Skyline der Stadt hatten.

Danach sind wir in ein Restaurant gegangen, um uns zu für den nächsten Programmpunkt zu stärken. Leider spielte das Wetter anschließend nicht mehr mit, von strahlenden Sonnenschein wechselte es zu Gewitter mit Starkregen. Auch das ist typisch Neuseeland. So schön es manchmal auch sein mag, am besten immer eine Regenjacke mitnehmen. Von einer Minute auf die andere kann es sich nämlich um 180 Grad wenden. Leider konnten wir deshalb nicht die Wasserfälle besichtigen und nur von oben einen Blick auf den schönsten Strandabschnitt Aucklands werfen. Ja, es gibt hier auch tolle Strände 😉

Anschließend fuhren wir zurück in unser Hotel, alle ziemlich erledigt, da wir mittlerweile über 30 Stunden unterwegs waren. Ich ließ das Abendessen ausfallen und ging gleich ins Bett.

ZWEITER TAG - TONGATAPU, FAFÁ ISLAND

Eine gute Entscheidung, denn am nächsten Tag startete unser Flug nach Tonga bereits um 6:45 früh.

Von Auckland sind es nur 4 Stunden Flug auf die Hauptinsel Tongas, Tongatapu. Das Königreich Tonga besteht aus über 170 Inseln. 40 davon sind jedoch nur bewohnt. Tonga bietet tolle Korallenriffe, atemberaubende Klippen und viel Regenwald. Obwohl es hier wie in Neuseeland Winter ist, wurden wir mit warmen 28° begrüßt. Hier besichtigten wir zuerst das Scenic Hotel, das nur 2 Fahrminuten vom Flughafen entfernt liegt. Wir wurden mit Cocktails und Snacks sehr herzlich empfangen. Das Hotel an sich ist nichts besonderes. Es eignet sich für ein bis zwei Übernachtungen, mehr Zeit muss man hier aber nicht verbringen.

Anschließend fuhren wir zum Hafen, um nach Fafá Island über zu setzen, wo unser 4-Sterne-Übernachtungshotel Fafá Island Resort liegt. Die Insel ist ca. 7 km entfernt von der Hauptinsel, mit dem Boot dauert es ca. 45 Minuten. Die Anlage ist für Paare und Erholungssuchende konzipiert. Es gibt weder Fernsehen noch Radio. Man wird also quasi zum Erholen gezwungen ;-). Die Zimmer sind auf verschiedene Bungalows aufgeteilt, alles ist sehr offen angelegt. Das Badezimmer ist halb außen, halb innen. Wer hier zu Besuch ist sollte schon ein Natur- und Tierfreund sein, da man durch die offene Bauweise gerne Besuch von Geckos bekommt oder beim Duschen plötzlich ein Papagei vorbei fliegt.

 

DRITTER TAG - MALINOA

Mittlerweile war für uns schon der 04.06.2015 angebrochen. Heute stand ein Bootsauflug auf die unbewohnte Insel Malinoa auf dem Programm. Die Überfahrt ab Fafá Island dauert ca. 45 Minuten. Auch für Urlauber wird dieser Ausflug angeboten, er kostet ca. 40 USD mit 3- bis 4-stündigen Aufenthalt auf der Insel.

Malinoa hat einen wunderschönen Strand und glasklares Meer, so stellt man sich die Südsee vor!. Auch zum Schnorcheln ist es hier perfekt, man sieht viele bunte Fische. Hier hätte ich es noch einige Stunden mehr ausgehalten. Es ist perfekt zum erholen und abschalten vom Alltag.

 

VIERTER TAG - HA'APAI, FOA

Am nächsten Tag sind wir mit Real Tonga Airlines auf die Insel Ha’apai geflogen. Der Flug ab Tongatapu dauert 45 Minuten. Von hier aus ging es per Bus weiter auf die Insel Foa, wo das 4-Sterne Hotel Sandy Beach Resort liegt. Es gehört dem Deutschen Boris, der es zusammen mit seinem Vater führt. Das Resort besteht aus einzelnen Bungalows, die alle einen herrlichen Blick auf die Südsee bieten. Der Strand des Hotels ist richtig toll und auch die restliche Anlage macht einen sehr gepflegten Eindruck.

Der Rückflug mit Real Tonga Airlines war auch wieder spannend. Der Blick auf die Südsee ist einfach unbezahlbar

FÜNFTER TAG - TONGATAPU, AUCKLAND

Am 06.06.2015 war unser letzter Tag im Königreich Tonga. Das tolle Wetter der letzten Tage hatte sich verabschiedet, es regnete den ganzen Tag. Zum Abschluss stand eine Inselrundfahrt auf der Hauptinsel Tongatapu auf dem Programm. Wir fuhren vorbei am Königspalast, der sich in der Hauptstadt Nuku’alofa befindet, weiter zu den Blow Holes. Hier kann die Gischt eine Höhe von 2 Metern erreichen, wenn das Meerwasser durch die Öffnungen der Korallenriffe strömt. Nach einem letzten Abendessen hieß es auch schon wieder Abschied nehmen von der Südsee, unser Rückflug nach Auckland wartete bereits.

Ein allgemeines Reisemerkmal Tongas ist der Waltourismus. Von Juli bis September/Oktober findet man in dort hunderte von Walen, die ihre Jungen zur Welt bringen. Weltweit einmalig ist, dass man auf Tonga mit diesen schnorcheln darf. Dabei kommt man bis zu 5 Meter an die riesigen Meeresbewohner ran. Wer das auch mal erleben möchte, muss unbedingt nach Tonga!

Nach erneuter Ankunft in Auckland fuhren wir diesmal in das 3,5 Sterne Hotel Holiday Inn Airport. Es liegt 5 Fahrminuten vom Flughafen entfernt und bietet seinen Gästen einen kostenfreien Shuttle an.

SECHSTER TAG - ROTORUA

Am Morgen des 07.06.2015 hieß es für uns auf nach Rotorua, zum Kernseminar der Meier’s Weltreisen Go Ozeanien Tour. Wir hatten Glück und durften mit Campern die Strecke von rund 4 Stunden zurück legen. Dabei fuhr ein Teil unserer Gruppe mit Campern von Jucy, der andere von THL. So konnten wir auch dieses Produkt einmal persönlich kennen lernen. Gerade in Neuseeland ist eine Rundreise im Camper empfehlenswert. Man ist ungebunden und hat sein „Hotel“ immer mit dabei hat. Anders als bei uns beträgt die Höchstgeschwindigkeit jedoch nur 100 km und es herrscht Linksverkehr. Für eine längere Strecke sollte also genügend Zeit eingeplant werden, auch weil es oft bergauf und bergab geht und man deshalb automatisch länger braucht.

Nach Ankunft in Rotorua konnten wir uns selbst, ob wir wollten oder nicht, vom Schwefelgeruch der Thermalstadt überzeugen. Spätestens nach ein, zwei Tagen hat man sich allerdings daran gewöhnt. Unser Übernachtungshotel war das 4-Sterne Haus Holiday Inn Rotorua. Nachdem wir angekommen waren, mussten wir auch sofort zum Eröffnungsabend aufbrechen. Dieser fand im Maori Kulturzentrum Te Puia statt. Die Begrüßung war sehr feierlich, es herrschte eine beeindruckende Atmosphäre für die vor allem die Begrüßungszeremonien der Maori verantwortlich waren. Bei guten Essen und Wein ließen wir den Abend entspannt ausklingen.

SIEBTER TAG - ROTORUA, MATAMATA

Der nächste Tag war unser Workshop Tag. Hierbei haben wir allerhand Neues aus dem Programm Australien, Neuseeland und Südsee von Meier’s Weltreisen erfahren. Das Seminar fand im Restaurant der Skyline Gondola Rotorua auf dem Gipfel des Mount Ngongotaha statt. Toller Ausblick auf Rotorua inklusive.

Das Highlight dieses Tages war allerdings der Besuch von Matamata, wo die Trilogie von Herr der Ringe gedreht wurde.

ACHTER TAG - GONDOLA

Der 09.06.2015 war unser Ausflugtag, an dem wir an im Voraus gebuchten Ausflügen teilnahmen. Ich hatte mich für den Besuch des Waimangu Volcanic Valley und den Regenwald entschieden. Bei dem Ausflug bekam ich einen Einblick in die wahnsinnige Flora und Fauna Neuseelands. Leider war abends bereits unser Abschlussabend. Auch dieser fand, wie die Reisemesse im Restaurant der Skyline Gondola statt mit Blick auf die nächtliche Kulisse. Essen und Stimmung war top und machten uns den Abschied von Neuseeland nicht leichter.

NEUNTER TAG - AUCKLAND

Doch bevor unser Flug am 10.06.2015 um 23:50 Uhr startete besuchten wir noch das Otorohanga Kiwi House und die berühmten Glowworm-Höhlen.

Als wir schließlich in Auckland ankamen, ging es für einige von uns noch hoch hinaus auf den Sky Tower der Stadt. Er ist mit 328 Metern das höchte freistehende Gebäude der Südhalbkugel. Am Abend lud uns Tourism New Zealand noch auf ein leckeres Essen im Food Store direkt am Hafen der Stadt ein. Wer einmal nach Auckland reist, sollte unbedingt dort essen, es ist wirklich richtig lecker und der beleuchtete Hafen sorgt für das richtige Ambiente. Schweren Herzens mussten wir dann doch irgendwann zurückfliegen. Um einen ersten Eindruck zu gewinnen, war die Reise super. Wer das Land genauer kennen lernen möchte, benötigt aber Zeit. Unter drei Wochen geht hier meiner Meinung nach nichts, dafür gibt es einfach viel zu viele schöne und interessante Dinge zu sehen!

Steffi Ackermann, Juni 2015

Back To Top