skip to Main Content
Kostenlose Servicehotline:    Nürnberg:    +49 (0) 800 7 177 176   |Windsbach:     +49 (0) 800 7 177 177
Beitragsbild Neu Andalusien

TLT Jahrestreffen in Andalusien

Beitragsserien: Europa
TLT FRANCHISE-JAHRESTREFFEN 2014 - TUI FIRST REISEBÜROS IN ANDALUSIEN
TAGUNGSHOTEL - HIPOTEL BARROSA PARK, NOVA SANCTI PETRI

Die Jahrestagung der TUI FIRST Reisebüros findet 2014 in Analusien statt. Tagungshotel ist das Hipotel Barrosa Park, Novo Sancti Petri

Die Hipotels Barrosa Park befindet sich direkt am kilometerlangen Dünenstrand – mit herrlicher Aussicht. Nahe gelegenes Einkaufscenter mit Bars und Restaurants. Nach Chiclana ca. 8 km (öffentliche Busse), Cádiz ca. 35 km.

Ich war schon mehrmals in Andalusien, aber bei dieser Jahrestagung habe ich wieder viel Neues in diesem wunderbaren Landstrich entdeckt. Unser Hotel Barrosa Park ist ein gepflegtes 4-Sterne-Hotel. Zusammen mit dem Barrosa Garden, dem Barrosa Palace und dem seit 2013 renovierten Sensimar Playa la Barrosa ist es eine sehr große Hotelanlage. Der Ort Sancti Petri ist ein reiner Touristenort mit einem wunderschönen, langen, breiten Sandstrand. Vor allem wegen seiner überragenden Golfplätze ist der Ort sehr bekannt geworden. Aufgrund des milden Klimas am Atlantik ist die Gegend um Cadiz ein ganzjähriges Reiseziel.

Im Hotel Barrosa Park wurden wir während unserer TLT Jahrestagung, der Franchise-Jahrestagung aller TUI-Reise-Center, FIRST-Reisebüros und Hapag Lloyd Reisebüros, sehr verwöhnt. Am ersten Abend hatten wir ein Tapas-Buffet mit vielen andalusischen Köstlichkeiten.

Neben der Plenumsveranstaltungen hatten wir noch die Möglichkeit, eigenständig einen Ausflug nach Vejer de la Frontera zu machen. Dieser Ort liegt 9 km von der Küste enfernt auf einem Hochplateau. Das Zentrum ist von einer 2 km vollständig erhaltenen Mauer umgeben. Durch vier Stadttore kommt man in die Stadt hinein. Der Ort ist sehr sauber und alle Häuser sind schneeweiß angestrichen. Vom Ort hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Umgebung. (Ausführliches Portrait von Vejer de la Frontera: Sunday Times 2013, engl.)

ROTA , SANLUCAR DE BARRAMEDA, FINCA LOS ALBAJEROS

Am letzten Tag besuchten wir Rota, eine Stadt mit reicher Geschichte, 20 km nördlich von Cadiz. Dort besichtigten wir das Hotel Duque de Najera, das neu renoviert in die alte Stadtmauer integriert ist (hier TUI Hotelbilder des Duque de Najera). Das Hotel hat sehr viel Flair und ist besonders für „Adults only“ geeignet, die gerne auch in alten Stadtmauern flanieren möchten. Rota ist die Geburtsstadt von Bartolomäus Perez, der zusammen mit dem Amerika-Entdecker Christoph Kolumbus unterwegs war. Wir besuchten dort auch die Festung, wo wir eine sehr amüsante Führung hatten.

Danach ging es zur Stadt Sanlucar de Barrameda an der Mündung des Guadalquivirs. Wir setzten dort mit einer Fähre über den Fluss über zu einem der größten Naturschutzgebiete Spaniens, dem Nationalpark Donana. Dieser Nationalpark ist 100 000 ha groß und hat eine einzigartige Flora und Fauna. Die teilweise sehr hohen Dünen sind zum großen Teil mit Pinien bewachsen, die verhindern dass die Wanderdünen sich zu stark verändern. Daneben gibt es auch Steppengebiete und auch Feuchtgebiete, die auch einen sehr reichen Tierbestand vorweisen. Das Gebiet ist Heimat von über 300 Vogelarten. Unsere heimatlichen Störche lassen sich im Winter in diesem Gebiet nieder. Wir hatten durch die Allradfahrzeuge die Möglichkeit, dieses Naturschutzgebiet ausgiebig zu erkunden.

Für mich als Naturliebhaber war es das Highlight dieser Reise. Im Landesinneren von Andalusien hatten wir die Möglichkeit, einen der bekanntesten Pferde- und Stierzüchter, die Finca Los Albajeros zu besuchen. Dort waren wir vom Fremdenverkehrsverbund Andalusien in der dortigen Arena zu einem landestypischen Abendessen eingeladen. Als Pferdefreund gefielen mir dort besonders die Pferdedressuren.

Andalusien kann ich nur weiterempfehlen. Für weitere Beratungen stehe ich unter der kostenlosen Hotline 0800 7 177 177 gerne zur Verfügung.

 

Von Kurt Amslinger, 2014

Back To Top