skip to Main Content
Kostenlose Servicehotline:    Nürnberg:    +49 (0) 800 7 177 176   |Windsbach:     +49 (0) 800 7 177 177
Antalya Und Besichtigung Mein Schiff 5

Antalya und Besichtigung Mein Schiff 5

 

Reisebericht von Sophia Käßer – Inforeise an die türkische Riviera und Besichtigung von Mein Schiff 5 vom 7.04.18 bis 11.04.18

Ich durfte während meiner Ausbildung bereits zum zweiten Mal auf Inforeise und hatte diesmal das Glück mit der TUI die Türkische Riviera in all ihren Facetten zu erleben.

Wir flogen mit Sun Express von München nach Antalya.  Nach 40 Minuten Transferzeit waren wir in unserem 1. Hotel, dem. „Paloma Oceana“   in Side Kumköy. Hier warem wir zwei Nächte um Side-Kumköy besser kennen zu lernen.

Das „Paloma Oceana“ liegt direkt am Strand und macht einen super Eindruck.

Besonders hervorzuheben ist die Sauberkeit und die gepflegte Grünanlage des Hotels.

Das Hotel bietet ein sehr breites Portfolio und ist somit für jede Zielgruppe geeignet.

Überrascht hat mich dennoch die hohe Anzahl an jungen Leuten.

 

Nach unserer offiziellen Begrüßung und Programmvorstellung am 2. Tag ging es für uns direkt weiter ins „TUI Sensimar Side Resort“. 

Das Konzept der Sensimar Hotels dürfte vielen bereits bekannt sein, für mich war es aber der erste Besuch in einem der Häuser.

Meine Erwartungen des Adults-Only Hotels wurden komplett erfüllt: Hier steht die Zweisamkeit, Ruhe und Entspannung ganz klar im Mittelpunkt.

Anschließend fuhren wir weiter ins Landesinnere, Richtung Taurus Gebirge.

Mit mehreren Geländewägen erkundeten wir das Gebirge mit seinem spektakulären Köprülü-Canyon und der wundervollen Natur.

 

Mein Tipp: Die Vielseitigkeit der Türkei ist vielen nicht bewusst. Neben den schönen Sandstränden und deren Hotelanlagen, gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten einen Aktivurlaub mit Fahrrad fahren, Wandern oder Klettern zu verbringen.

 

Am nächsten Tag standen Hotelbesichtigungen auf dem Programm.  Los geht es mit dem „Port Side“, einer kleinen Anlage in zweiter Strandreihe. Die Anlage ist sehr familienfreundlich und super für den etwas kleineren Geldbeutel geeignet. Die Ausstattung ist einfach aber völlig ausreichend. Im Poolbereich gibt es einen Kinderspielplatz und zwei Wasserrutschen. Zum hoteleigenen Strandabschnitt sind es 160m.Sehr positiv aufgefallen ist mir der Wellnessbereich, welcher im Preis inklusive ist.

Anschließend verließen wir Kumköy und machten uns auf den Weg nach Belek.

Unser erster Stopp in Belek ist der „TUI Magic Life Masmavi“, welcher bis vor kurzem noch ein Robinson Club war und im Sommer 2018 eröffnet. Im Magic Life Masmavi, gibt es den ganzen Tag Animationsprogramm und vielzählige Sportmöglichhkeiten. Kinder haben die Möglichkeit sich im Aquapark, am Spielplatz oder im Miniclub auszutoben, während den Eltern und Erwachsenen mehrere Bars, Fitnesskurse oder der Spa Bereich zur Verfügung stehen.

Wichtig zu wissen: Im Magic Life Masmavi gibt es leider keinerlei Wassersportaktivitäten!!!

Weiter ging es zum „Kaja Palazzo Golf Resort“, einer sehr hochwertigen und gepflegten Anlage, in welcher mehrmals wöchentlich professionelle Shows und Abendprogramme stattfinden. Hier sind wir zum Mittagessen eingeladen. Das Buffet bietet eine vielfältige Auswahl an Fisch- und Fleisch-, sowie vegetarischen Gerichten. Mein Fazit zum Essen: Top Qualität, sehr gute Küche, riesige Auswahl! Ein weiteres Highlight im Hotel ist der beheizbare Meerwasserpool direkt am Strand, welcher von den Gästen auch im April schon gut genutzt wird.

Das letzte Hotel für heute, ist unser zweites Unterkunftshotel, der „Robinson Club Nobilis“.

Golfplatz beim Robinson Nobilis

 

Robinson Clubs sind bekannt für Erholung-, Fitness-, und Erlebnisurlaube für die ganze Familie.

Es gibt unzählige Sportmöglichkeiten, von Segeln bis Golf auf dem hoteleigenen Golfplatz, ist hier alles mit dabei.

Als einer der wenigen Robinson Clubs, bietet der Robinson Club Nobilis All Inclusive an.

Am Buffet hat man eine große Auswahl und man merkt sofort, dass hier viel Wert auf gesunde und ausgewogene

Ernährung gelegt wird. Die Zimmer im Village sind sauber und schön eingerichtet, wir sind aber im Haupthaus untergebracht, wo die Zimmer abgewohnt und veraltet sind.

 

 

Am nächsten Tag fuhren wir zum Hafen in Antalya, um anschließend die TUI Mein Schiff 5 zu besichtigen. Als erste Seminarreisegruppe der TUI, dürfen wir hier einen Vormittag verbringen um uns einen Eindruck über die Kreuzfahrtflotte zu verschaffen.

Der größte Vorteil der TUI Mein Schiff gegenüber seiner Mitbewerber, ist ganz klar das All Inclusive Konzept an Bord. Hier sind nicht nur Restaurant und Bars inklusive, sogar den Spa-Bereich kann man ohne Aufpreis nutzen. Auf den 14 Decks gibt es Platz für bis zu 2.500 Passagiere, welche sich auf 1.250 Kabinen verteilen. Das Schiff ist sehr hochwertig und geschmackvoll gestaltet und man fühlt sich hier sofort wohl.

Nach der Besichtigung sind wir zum Mittagessen im Restaurant „Atlantis“, einem der À La Carte Restaurants eingeladen. Essen und Service sind super, die TUI Mein Schiff wird mich auf jeden Fall ein zweites Mal an Bord sehen!

Am Nachmittag gingt es dann in die Altstadt von Antalya, hier bekamen wir eine kurze Stadtführung, um einige Eindrücke sammeln zu können. Die Altstadt mit ihrem Yachthafen ist total gemütlich und lädt zum Flanieren und Verweilen ein.

Gegen Abend gab es dann auch schon wieder Abendessen in einem landestypischen Restaurant, mit Blick auf das Meer und das Taurusgebirge.

Mein Fazit: Die Türkei hat über viele Jahre hinweg den Urlaub für deutsche Touristen perfektioniert. Es gibt wunderschöne Hotelanlagen für Singles, Paare oder die ganze Familie, in welchen es fast immer deutschsprachige Ansprechpartner gibt.

Mit einer Flugzeit von nur ca. 3 Stunden, hat man super Sandstrände, eine einzigartige Natur und ein Paradies für Golfer und Sportler erreicht und kann hier einen erstklassigen Urlaub verbringen.

 

Für weitere Beratung bin ich gerne für Sie da.

Sophia Käßer Tel. 09871/7066714

 

Back To Top