skip to Main Content
Kostenlose Servicehotline:    Nürnberg:    +49 (0) 800 7 177 176   |Windsbach:     +49 (0) 800 7 177 177
DERTOUR Campus Live México 27.11.17 – 05.12.17

DERTOUR Campus Live México 27.11.17 – 05.12.17

Montag 27.11.17

Unser Flug mit der Condor DE 2114 startete mit einer 10-minütigen Verspätung am Frankfurter Flughafen nach Mexico – Cancun. Die Bestuhlung in der Boeing 767 ist eine 2-3-2. Im vorderen Bereich finden Sie einige Business Plätze, direkt dahinter, die von mir persönlich empfohlen Premium Economy Plätze und dahinter die normale Economy. Der wesentliche Unterschied zwischen der Premium Economy und der Economy sind 5kg. mehr Freigepäck und 15cm. mehr Beinfreiheit. Darüber hinaus ist das Premium Entertainment Programm inkl. In der Economy ist für diesen Service 8,- EUR zzgl. 3,50 EUR für Kopfhörer fällig.

Nach knappen 12 Stunden landet unsere Maschine pünktlich in Cancun.

Cancun ist der Badeort der Superlative an der mexikanischen Karibikküste. Neben exzellenten Restaurant, zahlreichen Diskotheken, Bars und Einkaufsmöglichkeiten faszinieren vor allem die weißen langen Sandstrände.

Nach Erledigung der Einreiseformalitäten – Einreisekarten wurden bereits im Flugzeug verteilt – fuhren wir direkt in unser erstes Übernachtungshotel „Secrets The Vine Hotel“.

Das 5* Adults Only Luxushotel wurde 2012 eröffnet und befindet sich in einer ruhigen Seitenstraße. Die Anlage ist direkt am Strand und bietet 4 Pools. Das modere und extravagant Hotel hat mir persönlich sehr gut gefallen aber die knapp 30 Stockwerke werden dem ein oder anderen eher nicht zusagen.

 

Dienstag 28.11.17

Nach einem atemberaubenden Frühstück – das Buffet bietet wirklich alles was das Herz sich wünscht – fuhren wir weiter in Richtung Coba.

Die Ruinenstadt Coba war einer der größten Mayastädte der Halbinsel Yucatan. Diese Ruinenstadt ist bei weiten nicht so überlaufen wie Chichén Itzà aber dennoch sehr schön. Zu sehen gibt es unter anderem zwei Ballsportplätze der Mayas und eine 42 Meter hohe Pyramide. Der mühsame Aufstieg der Pyramide wird mit einem grandiosen Ausblick belohnt.

Nach einem typischen mexikanischen Mittagessen machten wir uns auf dem Weg nach Punta Laguna, einem vernarb von klassischen Touristen-Hochburgen wie Chichén Itzà oder Tulum. Das Natur Reservat ist die Heimat von Klammeraffen und Pumas. Nach einem kleinen Spaziergang durch den Wald und Sichtung der Affen, unternahmen wie eine Kajaktour auf der Lagune.

Anschließend machten wir uns in 1 1/2 Stunden auf den Weg in unser zweites Übernachtungshotel dem Mahekal Beach Resort in Playa del Carmen mit anschließendem gemeinsamen Abendessen.

Das 4* Hotel Mahekal Beach Resort liegt am schönsten Strandabschnitt in Playa del Carmen und nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Entgegen der meisten Hotel an der Riviera gibt es hier kein All Inklusive sondern nur Halbpension. Auch sucht man hier vergeblich nach einem Hauptgebäude. Die Anlage hat ca. 200 Zimmer, verteilt auf mehreren Bungalows. Im unteren Bereich gibt es eine Terrasse und im ersten Stock einen großen Balkon mit der Möglichkeit in einer Hängematte zu relaxen. Persönlich fand ich die Anlage richtig schön und hier fühlt sich der nicht typischen All Inklusive Urlauber sehr gut aufgehoben.

 

Mittwoch 29.11.17

Pünktlich 07:30 Uhr machten wir uns auf dem Weg in Richtung Holbox. Die Insel Holbox ist ein noch weitgehend unbekanntes Naturparadies und daher perfekt für Ruhesuchende Menschen ist. Auf der Insel gibt es einen einzigen Ort, Villa Holbox, ein typisch karibisches Küstendorf mit Sand-Straßen und Holzhäusern. Zudem haben sie hier die Möglichkeit Delphine und Wale in ihren natürlichen Lebensraum zu sehen.

Die Überfahrt von Chiquilla auf die Insel Holbox dauerte 30 min. Nach Ankunft auf der Insel standen für uns schon Golfcarts bereit und wir fuhren zum Hotel Tierra Mia. Das 3,5* Sterne Hotel wurde erst kürzlich eröffnet und überzeugt durch moderne Zimmer. Das Meer befindet sich ca. 400 Meter entfernt und ist schnell erreichbar. Nicht weit entfernt wartete schon das zweite Hotel auf uns. Das ebenfalls 3,5* Hotel Xaloc Resort bietet im Gegensatz zum ersten Hotel, freundlich eingerichtete Bungalows. Die Anlage befindet sich, nur durch die sehr wenig und nur von Golfcarts befahrend Küstenstraße aus Sand, vom Naturbelassenen Strand entfernt. Zudem gibt es hier einen Familienbereich und einen Adults Only Pool.

Wir fuhren nun in unser Übernachtungshotel und meinem persönlichen Tipp ins Hotel HM Palapas del Mar 4*. Das Hotel wurde 2016 eröffnet und überzeugt durch modernes Design und der unmittelbaren Strandlage. Direkt nebenan befand sich das Villas HM Paraiso del Mar 4*. Optisch ist die Anlage ein wenig in die Jahre gekommen aber auch hier überzeugt die Lage am Strand.

Unser Mittagessen nahmen wir im Villas Flamingo 3,5* im Strandrestaurant direkt am Meer zu uns. Dieses Hotel ist auch meine zweite Empfehlung für eines der bestgehütete Geheimnisse Mexikos. Die Insel Holbox ist In der Tat ein einzigartiges Reiseziel, das vom Massentourismus noch unberührt ist.

Am späten Nachmittag unternahmen wir eine Bootstour um die Insel vom Wasser aus zu erleben. Wir trafen auf Delphine und unzählige Flamingos.

Der Tag wurde gemütlich im Hotelrestaurant Villas HM Paraiso del Mar bei mexikanischen Essen beendet. Wussten Sie übrigens, dass der Mexikaner seinen Tequila pur ohne Salz und Zitrone trinkt?!

 

Donnerstag 30.11.17

Mit einer Lunchbox ausgestattet, startete der Tag relativ früh um 07:00 Uhr morgens. Mit der Fähre ging es zurück ans Festland und weiter nach Chichen Itza.

Chichen Itza ist eine der bedeutendsten Ruinenstädte auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán. Sie liegt etwa 120km östlich von Mérida und war das größte politische Handelszentrum der Mayas und war dem Gott Kukulcab geweiht, der als Schöpfer der Erde und Menschen verehrt wurde. Der Namen Chichen Itza bedeutet „Mund der Brunnen des Volkes“ der auf die große Cenote in der Stadt zurückgeht. Leider ist der Aufstieg aus diversen Gründen nicht mehr gestattet.

Weiter ging es nun nach Valladolid, was als einer der schönsten Kolonial Städte Mexikos gilt. Allen voran die Kirche San Bernardino de Siena mit dem angrenzenden Kloster Convento de Sisal ist ein Besuchermagnet. Die Kirche ist das älteste Gotteshaus der ganzen Halbinsel Yucatán und diente früher vorübergehen auch als Festung.

Unser Lunch fand im Ecotel Quinta Regia statt und anschließend ging es weiter zum Übernachtungshotel Catalonia Playa Maroma 4* was sich zwischen Cancun und Playa del Carmen am wunderschönen Bilderbuchstrand befindet. Das im mexikanischen Stil erbaute Hotel ist umgeben von üppiger Flora und Fauna. Der Wunderschöne angelegte Tropengarten zieht sich durch die gesamte Anlage und gibt Ihnen das Gefühl, sich in die Zeit der alten Mayakulturen eintauchen zu lassen.

Pyramide Chichen Itza

 

Freitag 01.12.17

Nach einem ordentlichen Frühstück begann der Tag mit einer Besichtigung im Nachbarhotel dem Secrets Maroma Beach Rivera Cancun 5*. Das luxuriöse Resort lässt in punkto Komfort keine Wünsche offen. Ein Highlight ist die Poollandschaft unmittelbar an einem der schönsten Strandabschnitte der Riviera Maya. Wunderschöne Korallenriffe, Kristallklares Wasser und ein Kilometerlanger Strand laden zum Schnorcheln, Baden und relaxen ein. Das Adults Only Hotel ist meine absolute Empfehlung die abseits der Touristenhochburgen wie Cancun oder Playa del Carmen Ruhe suchen wollen.

Weiter ging die Fahrt in das Sandos Caracol Eco Resort 4,5*. Die sehr weitläufige Anlage fügt sich harmonisch in die wunderschöne, exotischste Umgebung ein. Das Hotel beherbergt eine Vielzahl von Tieren wie Esel, Papageien, Affen, Waschbären, Pfaue, Schildkröte und Rehe. Zudem gibt es einen Aqua Park mit weit über 20 rutschen. Abgerundet wird dies mit einem riesigen Kinderclub-Bereich. Aus all den genannten Gründen, ist das Sandos Caracol Eco Resort ein Traum für Kinder.

Das dritte Hotel am heutigen Tag ist das Hotel The Carmen 4*. Hier wird Lifestyle großgeschrieben. Es handelt sich um ein Boutique Hotel im extravaganten Stil und zentraler Lage. Hier finden sie keinen typischen all inklusive Urlauber, denn das Hotel bietet lediglich Frühstück an. Ein beeindruckender Infinity Pool befindet sich auf der Dachterrasse im 5 Stock. Von hier aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Meer. Ein weiterer Platz, um die Seele baumeln zu lassen, findet sich am kleinen weißen Sandstrand direkt vor dem Hotel. Hier fühlen sich alle Gäste wohl, die keinen Wert auf All Inklusive legen und die Lage, direkt in der Stadt, zu schätzen wissen.

Anschließend machten wir uns auf dem Weg ins Sandos Playacar Beach Resort. Nach dem Check In, ging es auch schon wieder los zum offiziellen Eröffnungsevent ins Luxury Bahia Príncipe Akumal.

 

Samstag 02.12.17

Das erste Hotel auf unsere Liste war heute das Riviera Del Sol 3*. Das kleine und gemütliche Hotel liegt 150m vom Strand entfernt und nur einen Block von der bekannten Haupteinkaufsstraße „Quinta Avenida“ entfernt und liegt somit Ideal für Gäste, die es gerne etwas turbulenter haben wollen.

Als nächsten durften wir das Luxushotel unter der Leitung der bekannten spanischen Kette „Melia Hotel“ Paradisus Playa del Carmen 5* besichtigen. Das Hotel teilt sich in zwei Abschnitte auf und zwar in einem Adults-Only Bereich und in einer Kinderoase. Auf beiden Seiten, finden Sie riesige Poollandschaften und einen Traumstrand vor der Tür mit Blick auf die Insel Cozumel.

Ein weiteren Adults-Only Haus mit viel Stil ist das Blue Diamond 5*. Dass inmitten der Natur gelegene Hotel befindet sich unmittelbar am Strand und der Ort Playa del Carmen ist in ca. 10 Minuten zu erreichen. Der Designstil ist modern, mit orientalischen Akzenten geprägt und jede Suite präsentiert ein Merkmal – von einer privaten Anlegestelle über Dachterrassen bis hin zu Suiten direkt am Strand.

Das Highlight am heutigen Tage war der Besuch des Freizeitparks Xenses. Der Preis scheint auf dem ersten Blick ein wenig überteuert zu sein, aber der Park ist jeden Dollar wert. Nehmen Sie an mehr als 15 Aktivitäten teil und machen neue Erfahrungen Ihrer Sinne. Sie werden viel Spaß zu Land, zu Wasser, in der Luft und im Untergrund haben. Ihre Wahrnehmungen werden Sie herausfordern. Wie kann es sein, dass Sie Bergab laufen aber Sie sehen, dass es Bergauf geht… Sie glauben es nicht, nehmen Sie einen Ball mit und staunen Sie, wie der Ball Bergauf rollt.

Mit einer imposanten Lobby empfing uns am Abend das Velentin Imperial Maya Hotel 5*. Hier fühlen Sie sich wohl, wenn Sie ein gehobenes Ambiente, Stilvoll eingerichtete Zimmer und eine ruhige Umgebung suchen. Lediglich ein kleiner Palmenhain trennt diese bezaubernde Anlage vom karibischen Traumstrand.

Nach einem Fabelhafen Abendessen im Hotel, machten wir uns auf dem Weg zur Show vom Cirque du Soleil und durften eine großartige Bühnenshow mit noch bessere Artisten bewundern.

 

Sonntag 03.12.17

Am heutigen Tag, durften wir das Barcelo Maya Grand Resort 5* bewundern und in 6 Workshops und 16 Round Tables unsere touristischen Partner besser kennenlernen und Kontakte für die Zukunft knüpfen. Das Resort besteht aus insgesamt 5 Anlagen und liegt wunderschön eingebettet an einer traumhaften Bucht mit Türkisfarbenen Wasser. Das luxuriöse Ambiente lässt keine Wünsche offen und hier fühlen sich sowohl Familien als auch Paare wohl.

 

Montag 04.12.17

Am Schluss der Reise durften wir noch Tulum besichtigen. Die Mayafestung ist die einzige, die direkt an der Karibikküste liegt und allemal ein Besuch wert. In Tulum finden Sie weiteren All Inklusive Häuser wie das Catalonia Royal Tulum Beach & Spa Resort 5* aber auch wundervolle kleine Bungalow Anlagen, die nur Frühstück anbieten und unmittelbar am Strand liegen wie z. B. das Be Tulum 4* Hier fühlt sich der typische Thailand Urlaub Pudelwohl und mein absoluter Geheimtipp für Urlauber, die abseits vom Trubel einen entspannten Urlaub genießen wollen. Schlendern oder fahren Sie mit dem Fahrrad an der Hauptstraße an Restaurants, Bars etc. vorbei und genießen Sie den magischen Ort mit Hippie Flair.

 

Dienstag 05.12.17

Bevor wir wieder mit Condor nach Hause flogen, durften wir das frisch renovierte The Royal Suites Yucatan by Palladium 5* Hotel besichtigen und hatten sogar ein paar Stunden Zeit um das Hotel zu testen. Die sehr weitläufige Anlage ist speziell für Erwachsene und der Service ist hervorragend.

 

Mein Fazit der Reise.

Auf der Halbinsel Yucatan fühlt sich der typische All Inklusive Urlauber aber auch der individuelle Gast sehr wohl. Die Insel Holbox und Tulum sind wahre Naturschätze, die einen unglaublichen Flair besitzen und mein persönlicher Tipps für Mexico ist.

Back To Top