Überspringen zu Hauptinhalt

MSC Fantasia – von Barcelona bis Genua

Europa
1. Kroatien
2. Portugal – Madeira und Lissabon
3. Metropolen der Ostsee
4. Griechenland – Insel Kos
5. Mallorca
6. Der Tegernsee
7. Gran Canaria
8. TLT Jahrestreffen in Andalusien
9. DERTOUR Academy Norwegen 2014
10. Türkei mit DER Touristik
11. Mein Schiff 4 Einführungsfahrt
12. FTI Deluxe Türkei
13. AIDA von Lissabon nach Rotterdam
14. Seminarreise Gran Canaria
15. Besichtigung der AROSA Silva
16. TUI Hotelkonzepte auf Kos
17. DERTOUR Campus LIVE – Irland
18. MSC Fantasia – von Barcelona bis Genua
19. Antalya Reise mit Besichtigung Mein Schiff 5
20. Reise Türkische Riviera

MSC blickt auf eine lange und erfolgreiche Seefahrertradition zurück; seit mehr als 300 Jahren auf den Weltmeeren unterwegs

Hintergrund der Reise

MSC Kreuzfahrten hat 15 Reisebüromitarbeiter aus ganz Deutschland dazu eingeladen, sich mal ihr ganz eigenes Bild von einem der 12 hochmodernen Schiffe zu machen, die die Reederei mitlerweilen umfasst; unser Schiff war die MSC Fantasia.

Die Fahrt & Eindrücke vom Schiff

Nach der Einschiffung am ersten Tag in Barcelona, dem Bezug unserer komfortablen Balkonkabinen und der obligatorischen Sicherheitsübung, hieß  es ’’Leinen los’’ in Richtung

Ajaccio ( Korsika ).

img_4995
Hafen Barcelona

Nach der Ankunft am nächsten Morgen am Tag 2, bekamen wir bei einem Schiffsrundgang einen ersten Eindruck vom Schiff, und man muss sagen,

es ist für jedes Alter und alle Interessen vorgesorgt.

Mit den vielfältigen Aktivitäten und den abwechslungsreichen Attraktionen gleicht das Schiff einer schwimmenden Stadt.

  • Große Auswahl von Restaurants mit Spezialitäten aus aller Welt
  • Shows im Broadway – Stil im großen Theater über drei Decks
  • Spezielle Kinderbereiche und Kids Club
  • Pool mit Schiebedach, Wasserpark und 120 Meter langer Wasserrutsche
  • Grosses Kasino mit Raucherbereich
  • Formel 1 – Simulator, 4D – Kino und Minibowling
  • MSC Aurea Spa mit Thermalbereich, Wellnessanwendungen und Solarium
  • MSC Yacht Club – Exklusivbereich für alle, die noch etwas mehr möchten

mit Privatrestaurant, eigenem Sonnendeck, Deluxe Suiten, sowie 24 Stunden Concierge und Butlerservice

Der Nachmittag stand dann zu unserer eignen Verfügung; wir unternahmen eine Hop on – Hop off Tour, sprich, eine kleine Inselrundfahrt mit einem doppelstöckigen Reisebus, um uns einen kleinen Überblick über die Insel zu verschaffen.

img_5040

img_5127

img_5135

Am dritten Tag erreichten wir den Hafen von Neapel.

img_5162

An diesem Tag nahmen wir an einen organisierten Ausflug nach Pompeji teil.

Sehr beeindruckend und äußerst empfehlenswert!

img_5219

img_5236

 

Tag vier, Ankunft in La Spezia.

Wieder auf eigene Faust bummelten wir durch die Stadt, die fußläufig vom Schiff erreichbar war, und kamen dann am Bahnhof an.

Von dort aus fuhren wir ins etwa 15 Minuten entfernte Monterosso, einen wunderschönen, malerisch in die Steilküste eingefügten, kleinem Ort, mitten in der Region Cinque Terre, an der ligurischen Riviera.

Um diese Jahreszeit herrliche Ruhe, kaum Touristen, ein Ort wie aus dem Bilderbuch in der atemberaubenden Kulisse des tosenden Meeres.

img_5293

Tag fünf, Ankunft in Genua und somit das Ende unserer kleinen Kreuzfahrt.

Nach der Ausschiffung, die problemlos und ohne größere Wartezeit, in unterschiedlichen Gruppen von Statten ging, fuhren wir letztendlich noch 11 Stunden mit dem Bus zurück nach Nürnberg.

Vom Genuss der letzten Sommertage im Mittelmeer, führte uns die Fahrt durch die bereits tief verschneiten Berge der Schweiz und vorbei am Bodensee.

Auch die Zeit verging – wider Erwarten – wie im Flug.

Fazit

Es war eine rundherum gelungene Tour, bei der wir in kürzester Zeit viel gesehen haben und erleben durften.

Die Einrichtungen waren alle sauber, es war alles sehr weitläufig, aber nach kurzer Eingewöhnung hat man sich auch nicht mehr so oft verlaufen.

Da unser Schiff voll besetzt war, mit über 4000 Passagieren – besonders bei italienischen Gästen sehr beliebt -, war der Geräuschpegel in den Restaurants sowie den anderen öffentlichen Bereichen ziemlich hoch, was oftmals etwas unangenehm war.

Das Essen war gut & reichlich, hatte jedoch kein Sterne Niveau.

Und zu den angebotenen Ausflügen der Reederei, die ja bereits vorab online oder auch an Bord zu buchen sind, lässt sich sagen, dass sie nicht immer die Preise rechtfertigen; oft ist es tatsächlich unkomplizierter und günstiger, sich auf eigene Faust auf Erkundung zu begeben.

Sicher nicht für jeden Hafen gleichermaßen zu entscheiden – siehe Pompeji -, aber eine Abwägung ist bei vorheriger Information über das Zielgebiet immer ratsam.

MSC bietet seine Kreuzfahrten bereits ab EUR 299 an, somit muss man abschließend sagen, dass sie sicher nicht mit TUI Cruises oder AIDA vergleichbar sind, aber das Preis-Leistungsverhältnis einfach passt; man kann auch mit kleinem Budget die wunderbare Kreuzfahrt Luft, auf anständigem Niveau schnuppern.

 

 

 

 

An den Anfang scrollen